28. März 2010
Es wird wärmer, die Sonne zeigt sich öfter, die T-Shirt Zeit beginnt. Wer nun seine Lust am T-Shirt Tragen mit Wohltätigkeit verbinden will, kann dies mit Hilfe des Yellow Bird Projects und Tunde Adebimpe ab sofort tun: Das David Bowie Bildnis des TVOTR Sängers, das er im Dezember letzten Jahres ins Sketchbook von Sean T. Collins zeichnete, kann auf T-Shirt gedruckt erworben werden und unterstützt damit Partners in Health bei ihrer Arbeit auf Haiti.
Wer Tunde Adebimpe nicht tragen, sondern hören möchte, kauft sich am besten das neue Liars Album in der Deluxe Edition, auf dem er den Track "Scarecrows on a Killer Slant" remixte. Für das Cover haben sich die Liars was ganz besonderes einfallen lassen und es im Ziehharmonika Stil designed, inklusive Gebrauchsanweisung.
Die Kollaboration mit Massive Attack läuft schon etwas länger, wie Daddy G im Interview mit der TAZ erzählt: "Tunde ist ein brillanter Sänger. Seine Stimme ist hypnotisch, ich höre da auch Gospelqualitäten raus. Die ersten Aufnahmen von "Pray For Rain" haben wir mit ihm schon vor zwei Jahren gemacht. Aber es hat bis letzten November gedauert, um den Song fertig zu machen." In einem sehr ausführlichen Interview mit EMI wird Robert Del Naja noch etwas genauer.
Pitchfork verkündet, dass Tunte Adebimpe demnächst in einer Episode der neuen web variety show "Califunya" von Lavender Diamond Frontfrau Becky Stark zu sehen sein wird. Genaueres ist noch nicht bekannt.

Rain Machine, alias Kyp Malone und Band, sind zur Zeit auf Europa Tour. Vor 2 Tagen in Italien begonnen sind die nächsten Stopps die Schweiz und Österreich. In Deutschland wird am 1. April in Heidelberg gespielt, am 2. April in Berlin und am 8. April in Köln. Der genaue Tourplan, inklusive weiterer Konzerte, ist auf der myspace Seite von Rain Machine zu finden.
In ihrer Heimat spielten sie Ende Januar beim Sounds Like Brooklyn Festival, dass wie jedes Jahr von der Brooklyn Academy of Music veranstaltet wurde. Timeout New York sprache mit Kyp Malone über das Festival und ob es überhaupt einen Brooklyn Sound gibt: "Ich liebe Brooklyn und ich bin wirklich froh, es mein zu Hause nennen zu können, aber ich glaube nicht, dass Musik einen geografischen Standort besitzt," sagt der Greenpoint Bewohner. "Es ist übertragbar und es ist überall und alles. Ich denke, dass Rain Machine wie Brooklyn klingt, wenn wir in Brooklyn spielen - heh."
Zum Valentinstag war Kyp Malone, wie bereits in den Jahren zuvor, in den Glasslands Gallerys anzutreffen. Neben Rain Machine traten auch Iran und Miles Benjamin Anthony Robinson auf.
Christian Lehner vom österreichischen Radiosender FM4 traf Kyp Malone in seiner Wohnung in Greenpoint und sprach mit ihm über "magischen Haarwuchs, Rassismus im Obama-America, die Arbeitspause von TV On The Radio und natürlich die Songs von Rain Machine". Außerdem präsentierte der Musiker ein neues Soloprojekt namens "The Grievers" inklusive Ständchen. Ausschnitte des Interviews kann man sich auf der Internetseite anhören, etwas mehr gibt es dann am 29. März im Programm auf FM4, das auch über Live-Stream zu hören ist.

7. Januar 2010
Im März werden die Liars ihr 5. Studioalbum veröffentlichen, sie haben es Sisterworld getauft und es wird neben der normalen auch eine expanded Version geben. Das erweiterte 2 Disc Album enthält Remixes von Tunde Adebimpe, Thom Yorke (Radiohead), Bradford Cox (Deerhunter/Atlas Sound), Melvins, Alan Vega (Suicide), Chris & Cosey (Throbbing Gristle) und Blonde Redhead. Liars Frontman Angus Andrew erzählt, dass die Band die Rolle des Remixes erweitern und weiterentwickeln wollte und dafür insbesondere Musiker engagierte, die für ihre Arbeit auf diesem Gebiet weniger bekannt sind. Sie baten die Musiker die Songs auf irgendeine Weise neu zu interpretieren und das Ergebnis sei definitiv die aufregendste Zusammenarbeit, die sie je hatten. Wer wissen will, welcher Musiker welchen Song remixen durfte, muss noch etwas warten und kann sich in der Zwischenzeit Scissor vom neuen Liars Album downloaden.

5. Januar 2010
Das neue Jahr beginnt mit Werbung: Nike Training versammelt für den Werbespot Destiny - Force Fate einige kanadische Eishockeystars und Nachwuchsspieler vor der Kamera und spielt TV on the Radios Wolf like me im Hintergrund.

KEXP zeigt in dem Top Listener Voted Albums of the Decade Countdown wie die Hörer die letzten zehn Jahre bewerten und platziert Return to Cookie Mountain auf 35 und Dear Science auf 62.